Ausstellung „Fotografische Nachlese 1250 Jahre Sulzheim" - Alter Trafoturm


während der Sulzheimer Kerb vom 05. bis 08. Mai 2017 ist im
Sulzheimer „Alten Trafoturm"
die Ausstellung „Fotografische Nachlese 1250 Jahre Sulzheim „ zu sehen.
Öffnungszeiten an den Kerbetagen
Freitag, 05.05.2017 von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr
Samstag, 06.05.2017 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Sonntag , 07.05.2017 von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Montag , 08.05.2017 von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Die Organisatoren Günter und Anne Kreft haben Fotos und Zeitungsartikel des Jubiläumsjahres 2016 zusammen gestellt und freuen sich über viele Besucher. Rückfragen: Tel. 06732 4553

 

Siehe auch unter Kalender/Termine

Kerbe-Weinwanderung in Sulzheim

 

 

 

 Weinwanderung2017klein


Im Rahmen der Sulzheimer Kerb findet am Samstag, den 06. Mai 2017 eine Kerbe-Weinwanderung durch die Sulzheimer Weinberge statt. Der TV 1861 Sulzheim e.V. organisiert diese traditionelle Wanderung. Auf der ausgeschilderten sechs Kilometer langen Wanderstrecke werden an den Ständen Weine von fünf Sulzheimer Winzern sowie rheinhessische Spezialitäten angeboten. Die Weinstände werden von den TV-Abteilungen Fußball-Aktive, Fußball Alte Herren, Freizeitsport, dem Weingut Hoos sowie dem Förderverein Treff am Schildberg e.V. bewirtschaftet.
Die größte Gruppe, der / die älteste Teilnehmer/in sowie der / die Teilnehmer/in mit der weitesten Anreise gewinnen jeweils Weinpräsente. Diese „Siegerehrung" erfolgt um 18.30 Uhr am Schildbergturm.
Der Start ist zwischen 15 und 16 Uhr an der Sulzheimer Gemeindehalle. Weitere Informationen: Günter Kreft Tel. 067832 4553

Nähere Hinweise zu allen Veranstaltungen an Kerb im Kalender / Termine jeweils unter der Veranstaltung!

Feier 50 Jahre deutsch-französische Partnerschaft zwischen Sulzheim und Ste Suzanne - „Goldene Hochzeit" mit Zukunft -

Frankreich2017 Busgruppe Homepage

An Ostern war es so weit. Eine Gruppe von fast 60 Personen trat die Reise an, um in der Partnergemeinde gemeinsam mit den französischen Freunden das 50-jährige Jubiläum der deutsch französischen Partnerschaft zu begehen. Wie schon in den vergangenen Jahrzehnten bei „runden" Jubiläen war auch in diesem Jahr wieder der MGV Sängerlust Sulzheim mit seinem gemischten und mit dem Männerchor in Ste Suzanne, um sich an der Gestaltung des Programmes zu beteiligen. Bereits zum sechsten Mal. Gewohnt herzlich war der Empfang nach der langen Reise bei der Ankunft in Vaiges. Viele alte Bekannte konnten sich in die Arme schließen.


Für den Samstag war dann der Besuch eines Gestütes ebenso wie die Besichtigung der Stadt Laval angesagt. Die freie Zeit in der Stadt wurde auf unterschiedlichste Weise genutzt. Die kleinen Geschäfte in der Stadt waren ebenso Anziehungspunkt wie der Besuch des Schlosses oder der Kathedrale, wo die Sänger beeindruckend die gute Akustik testeten.


Beim Ostergottesdienst am Sonntag trug der MGV mit dazu bei, dass die Messe zum besonderen Ereignis wurde. Im Anschluss an den Gottesdienst kamen die Anwesenden noch in den Genuss einiger Liedbeiträge. Dankbar dafür zeigten sich die Zuhörer mit einem tosenden Applaus. Das anschließende gemeinsame Mittagessen in Chammes hatte der Ste Suzanner Musikverein für die deutschen Gäste organisiert. Anschließend ging es dann zum gemeinsamen Konzert des hervorragenden französischen Musikvereins nach Ste Suzanne, wo sich auch der MGV Sängerlust am Programm beteiligte. Höhepunkt war hier sicherlich der gemeinsame Auftritt von beiden Vereinen zum Hallelujah mit einem Solo von Conny Schünemann und Hans-Jürgen Bräutigam. Der restliche Tag stand dann im Zeichen der gastgebenden Familien.


Wie außergewöhnlich die Partnerschaft von Sulzheim ist, wurde spätestens bewusst, als am Ostermontag alle Teilnehmer des Austausches mit ihren Gastgebern auf dem Friedhof von Thorigné anwesend waren. Am Grab des Mitbegründers der Partnerschaft Victor Julien, ehemaliger Kriegsgefangener in Sulzheim, legten Ortsbürgermeister Ulf Baasch und der Präsident des französischen Austauschkomitees Damien Barrier einen Blumengruß nieder und der Männerchor des MGV war mit Liedbeiträgen zu hören. Erstmals war auch Verbandsbürgermeister Markus Conrad bei diesem Austausch mit von der Partie. Bei der anschließenden Pflanzung einer immergrünen Eiche in der Nähe des Rathauses von Thorigné, der Heimatgemeinde von Victor Julien, kamen alle Anwesenden in Aktion. Bewaffnet mit Spaten und Gießkannen gingen erst die offiziellen Vertreter der Gemeinden und anschließend alle, die Lust dazu hatten, ans Werk.


Nach einem Konzert der Chöre des MGV in Vaiges stand die erneute Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde auf dem Programm. Hatte man 1968 bereits in den Gemeinden die erste Urkunde unterzeichnet, wiederholte man dies bereits 1992 anlässlich des 25-jährigen Bestehens. Zum diesjährigen 50-jährigen Bestehen wurde nun das Versprechen über die Einhaltung der Charta von 1968 wiederholt. Im Geiste der Freiheit und Freundschaft die ständigen Bande zwischen den Gemeindeverwaltungen zu bewahren sind oberstes Gebot. Unterzeichner der diesjährigen Verträge waren alle Ortsbürgermeister des Cantons Ste Suzanne sowie Ulf Baasch für die Ortsgemeinde Sulzheim und Markus Conrad für die Verbandsgemeinde Wörrstadt. Bei den anschließenden Ansprachen aller offiziellen Vertreter war – besonders mit Blick auf die bevorstehenden Wahlen in Frankreich – der Tenor, dass Europa ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Frieden und zur Verständigung unserer Völker ist und in der Partnerschaft bereits gelebt wird. Besonderer Dank wurde hier auch an all die Menschen ausgesprochen, die in den letzten 50 Jahren maßgeblich mit zum Fortbestand der Partnerschaft beigetragen haben. Besonders zu erwähnen sind hier Werner Mergel und Jean-Daniel Barrier, die über Jahrzehnte mit zum Fortbestand beigetragen haben.


Ulf Baasch überreichte als Gastgeschenk eine kleine Broschüre, in der nachzulesen ist, wie die Partnerschaft entstand und die Austausche der letzten Jahrzehnte aufgelistet sind, die außerdem mit zahlreichen Bildern dieser Treffen bestückt ist. Er erwähnte noch in seiner Rede, dass wir sozusagen eine „Goldene Hochzeit" feiern. Mit Blick auf die Teilnehmer der Reise braucht es den Akteuren jedoch nicht bange zu sein wegen des Alters der Partnerschaft. Ab 3 Monaten bis zu fast 70 Jahren waren alle Altersklassen bei den Mitreisenden vertreten. Bei den Gastgebern war ebenfalls zu sehen, dass viele neue und vor allem junge Familien engagiert sind. Ein guter Ausblick auf die nächsten 50 Jahre. Über die Zukunft der Partnerschaft braucht sich keiner zu sorgen, zumal bei dieser Veranstaltung erneute eine deutsch-französische Hochzeit für das kommende Jahr angekündigt wurde.

 

Frankr2017 Signature 1

Damien Barrier und Ulf Baasch bei der Unterzeichnung des Vertrages

 

MGVFrankr16 04 2016klein

MGV in der Kirche in Ste Suzanne am Ostersonntag

Text: G. Kayser/ Bilder: G. Ruppert, J.-P. Morteveille, G. Kayser

 

Bericht von Fred und Conny Schünemann siehe auch unter Partnergemeinde!

Fotos gesucht - Fotoausstellung „Nachlese 1250 Jahre Sulzheim"


Zur Sulzheimer Kerb vom 05. bis 08. Mai 2017 wird im Alten Trafoturm die Fotoausstellung „Nachlese 1250 Jahr Sulzheim" zu sehen sein. Um möglichst viele Höhepunkte des vergangenen Jahres dokumentieren zu können, werden Fotos von den 80 Veranstaltungen benötigt, die im Jubiläumsjahr in Sulzheim angeboten wurden.
Wer hat Fotos, die in dieser Ausstellung gezeigt werden können?
Die Fotos können bei Günter und Anne Kreft, Hauptstr. 19 abgegeben werden. Rückfragen: Tel. 06732 4553

Kerbe- Künstlermarkt in Sulzheim

 

Am Kerbe-Sonntag, den 07. Mai 2017, findet in Sulzheim ein Künstlermarkt (ohne Standgebühr) statt.
Von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr kann gekauft und verkauft werden.
In den umliegenden Höfen am Kirchplatz richten sich Hobbykünstler ein und warten auf viele Besucher.
Wer sich zwischendurch stärken will, hat die Qual der Wahl am reichhaltigen Kuchenbuffet mit selbstgebackenen Kuchen im Hof Zimmermann.
Information: 06732 4934 oder 06732 4553

Osterbrunnen – einmal anders

Osterbrunnen2017 klein
Man muss schon ganz genau hinsehen um festzustellen, dass in diesem Jahr kein Buchs – wie sonst üblich - für den Aufbau am Osterbrunnen verwendet wurde. Schuld daran war der Buchs-Zünsler, der dafür sorgte, dass Materialmangel herrscht. Kein Grund zur Panik. Die Landfrauen wissen sich ja zu helfen. Kurzerhand hat man dann auf Thuja zurückgegriffen. Unter der Leitung der Landfrauenvorsitzenden Elfi Schwarz ist dann wieder mit vielen fleißigen Helfern ein kleines Kunstwerk entstanden, an dem alle viel Freude haben. Danke an dieser Stelle!
Text/Bild: G. Kayser

Helfer für die Kerbeveranstaltungen gesucht

Helferliste Kerb2017

 

 

Seit fast 40 Jahren werden in Sulzheim die Einnahmen der Fastnachts- und Kerbe-Veranstaltungen für die Unterhaltung der Gemeindehalle verwendet. Damit werden u. a. die Kosten für Strom, Wasser, Reinigung und kleinere Reparaturen abgedeckt.
Von der Gemeindehalle profitieren alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, egal wie alt sie sind. Nicht auszudenken was es bedeutet, wenn wir keine Gemeindehalle hätten.
Jedes Jahr wird es schwieriger die Dienste bei den Veranstaltungen mit Personal zu füllen. Deshalb versuchen es die Verantwortlichen auf diesem Weg.
Wenn Sie bereit sind im Ausschank, in der Küche oder bei der Reinigung zu helfen, dann melden Sie sich bitte per Telefon unter der 8010 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Welche Dienste zu welchen Zeiten zu besetzen sind, das können Sie aus der oben stehenden Helferliste sehen.
Je mehr Personen sich melden, umso kürzer ist die Einsatzzeit für jeden einzelnen Helfer.
Wir hoffen auf Ihre Unterstützung und danken schon im Voraus.
Ulf Baasch, Ortsbürgermeister

Kinderfastnacht - Gewinner des Wettbewerbs ausgezeichnet

Die erwachsenen Teilnehmer des 1250-Jahre Sulzheim Jubiläumswettbewerbes erhielten bereits zum Jahresende beim Konzert des KKMV ihre Preise. Da auch die Kinder im Jubiläumsjahr mit den kleinen grünen Heften ihre besuchten Veranstaltungen dokumentieren konnten war es klar, dass eine Anerkennung auch hierfür erfolgt. So bot die Kinderfastnacht den großartigen Rahmen, um die kleinen Gewinner auszuzeichnen. Ortsbürgermeister Ulf Baasch gratulierte Ronja und Lena Friedrich, Sophie Schmauch und Luisa Hoos, die sich über ihre Preise freuten.

Text/Bild: G. Kayser

Zusätzliche Informationen